Pflanzen

Als Pflanzen werden jene Wesen bezeichnet, die an einem festen Ort angewachsen sind und sich nicht aus eigener Kraft bewegen können. Es gibt sie in verschiedensten Varianten, die dem Aussehen nach in Kategorien eingeteilt werden. Die meisten Pflanzen benötigen Licht, um zu wachsen.

Wurzellose

Sie wachsen an festen Flächen, die keine Nährstoffe bieten. Meist haften sie durch Klebstoffe am Untergrund und filtern Nährstoffe aus dem Wasser, es gibt aber auch welche, die Beintierchen oder Würmer fangen und verdauen.

Wichtige Vertreter:

  • Felsengummi
  • Steinbunt
  • Genska

Blattlose

Die Blattlosen wachsen flächig auf geeignetem nahrhaftem Untergrund, häufig toten Tieren oder Pflanzen, manche auch auf lebenden. Die meisten Blattlosen bilden Stengel aus, auf denen Blüten sitzen, manche sondern direkt aus dem flachen Körper eine geruchsintensive Flüssigkeit ab, um Bestäuber anzulocken.

Wichtige Vertreter:

Kriechblätter

Die Blätter dieser Pflanzen folgen in ihrer Form dem Untergrund, die meisten wachsen in sehr kargen, windigen Regionen. Manche von ihnen bilden ihre Blüten unter der Erde aus und locken dort ihre Bestäuber an.

Wichtige Vertreter:

Gräser

Die Gräser recken sich meist streng nach oben, sie sind in großer Vielfalt auf den Wiesen zu finden. Allerdings besteht eine Gräserpflanze nicht nur aus einem Halm, sondern erstreckt sich über mitunter beachtliche Flächen. Nur sehr wenige Gräser blühen, und die meisten von ihnen nur sehr selten.

Wichtige Vertreter:

Mehrblattstängel

Die Mehrblattstängel bestehen aus einem sich mitunter verzweigenden Stängel und mehreren aus diesem oder der Wurzel entspringenden Blättern. Fast alle Mehrblattstängel blühen. Die meisten Zierpflanzen sind Mehrblattstängel, ebenso sind es die meisten Kletterranken.

Wichtige Vertreter:

Astgewächse

Diese Pflanzen haben holzig verstärkte Stängel und sehr viele Blätter. Astgewächse, speziell Bäume, sind grundsätzlich höher als andere Pflanzen und etliche von ihnen haben essbare Früchte.

Wichtige Vertreter:

Wassergewächse

Diese Pflanzen bestehen aus dehnbaren Kammern, die mit Wasser gefüllt sind. Wassergewächse an Land finden sich meist in wasserarmen Gebieten und können lange mit ihrem Wasservorrat überleben, Wassergewächse im Wasser nutzen den inneren Wasserdruck hingegen ausschließlich zur Stabilität.

Wichtige Vertreter:

Zuletzt geändert am 24.5.2018 16:46
Valid XHTML 1.1 Valid CSS!